Erste Zeichen von Leben

Knospe In besonders sonnigen Lagen regt sich schon erstes Leben. Die pelzigen Knospen zeigen sich bereits bei vereinzelten Stöcken undlassen auf ein gutes Weinjahr hoffen.

Alte Weinberge

P1040092 P1040093 Besonders romantisch sind die alten Weinbergsgsanlagen: hier findet man Mauern von Weinbershäusschen und Rutschen für die Weinbergsarbeit.

Der Untergrund

Auch im Weinbau setzt sich nach und nach der sanfte Umgang mit dem Boden durch. Wurde früher jede Pfanze am Boden als ernsthafter Konkurrent zur Weinrebe gesehen und damit kontinuierlich ausgemerzt, so geht man heute dazu über, den Boden einzusähen.

Als ich einen Winzer mal fragte, wie man die Weinberge der Weingüter auseinanderhält, meinte er, "das sieht man am Untergrund, wem der Weinberg gehört!". Und tatsächlich gibt es...

 

P1040088 Modebewußte    P1040091 Futuristen

P1040098 Öko's                P1040110 Romantiker

Chardonnay und Burgunder

P1040075 Die Themenweinprobe am 29.03. beschäftigt sich mit einem ganz spannenden Thema: Was ist der Unterschied zwischen Chardonnay und Burgunder. Lange Zeit galten diese beiden Verwandten aus dem Burgund sogar als identisch. Nun, im Zuge der Gentechnik konnte man feststellen, das diese Rebsorten nicht so gleich ind wie angenommen. Ob das auch auf den Geschmack zutrifft, werden wir in 2 Wochjen feststellen: Noch sind Karten für dieses Verwandtentreffen zu haben unter der 0931/460 883 80 oder der email-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bamberger Bilder

P1040067 P1040066

Am Wochenende machten wir auf einer Spritztour ins wunderschöne Bamberg die Bekanntschaft mit einem ansässigen Bildhauer, der sehr interessante und schöne Tierplastiken erschafft. Während unserer sehr angenehmen Unterhaltung erzählte er uns, das die künstlerische Begabung offenbar im Blut liegt. Die Großmutter, die mit 16 Jahren als Autodidaktin mit der Ölmalerei begann, schuf in ihrem Leben eine bedeutende Menge von Gemälden, darunter sehr viele Bamberger Ansichten.

Die Berge

  P1040054 P1040059 P1040060

Nach der Bildung der Gesteinsschichten Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper lagen diese sandwitchartig übereinander. Durch den Einbruch des Oberrheingrabens gerieten Sie allerdings in die von Winzern und Weinkennern so geschätzte Schieflage. Sie kippten infolge des enormen Drucks der Alpenfaltung in West-Ost-Gefälle. Vor ca. 2,4 Millionen Jahren grub sich der Main bis zu 100m tief in das Gestein ein und formte damit die Prallhänge Sonnenstuhl, Marsberg, Pfülben und Teufelskeller - uns wir genießen das noch heute!

Terroir

P1040041 P1040044 P1040053

Das Geheimnis unserer körperreichen Weißwein ist sicherlich der Randersackerer Muschelkalk. Man kann zwar viele andere schöne Dinge daraus herstellen, die schönste Verwendung aber ist die Bildung eines Teils des ortsspezifischen Terroirs. Entstanden vor ca. 250 Millionen Jahren während des erdgeschichtichen Zeitalters TRIAS prägt es noch heute unsere Landschaft. Damals herrschte hier noch mediteranes Klima und ein Meer erstreckte sich bis in unsere Gegend. Beim Rückgang des Wassers sammelten sich Muscheln und anderes Getier im entstandenen Becken an und bildeten im Laufe dder Jahre einen Boden, der für den Weinbau wie geschaffen ist: trockene Böden, die eine gute Wärmespeicherung besitzen, auch Wasser speichen können und einen ph-Wert von 7,3- 7,7 also leicht basisch, haben. In den Weinbergen findet man oft Steine, die Abdrücke von Muscheln oder Versteinerungen von Ammoniten enthalten.