Alte Weinbergsanlagen

P1060494 P1060495

Auch im Pfülben gibt es nach der Flurbereinigung alte Weinberganlagen zu besichtigen. Interessantestes Beispiel ist der Museumsweinberg "Altfränkischer Wengert", auf dem auch heute noch vorzüglicher Wein nach alter Tradition im gemischten Satz angebaut wird. Hier ist alles Handarbeit und damit ziemlich beschwerlich - aber das Ergebnis zeigt: es lohnt sich!

Herbsttage

P1060489 P1060490

Der Herbst hat immer seine Reize. Warum zur Zeit alle Welt im Weihnachtsstress ist, versteht man nur begrenzt. Hier am Lesesteinriegel des Pfülben bieten sich eigenwillige Bilder - erinnert ein bisschen an Monument Valley! Normalerweise werden hier die Muscchelkalksteine des Pfülbens gesammelt, die zwischen den Rebzeilen stören würden.

Mosel-Saar-Ruwer-Weinprobe

P1060437

Ein Weinbaugebiet, das mit 5300 ha Rieslinganbaufläche nicht nur das größte Rieslinganbaugebiet, sondern auch das größte Steillagenweinbaugebiet der Welt ist, trifft auf das fränkische Randersacker, dessen Rieslinge in den Steillagen des Muschelkalks wachsen. Was bewirkt der Schiefer, was bewirkt der Muschelkalk im Zusammenhang mit dem Riesling und welche Philosophien verfolgen die einzelnen Winzer. Das war der entrale Punkt der Verkostung. Ein Abend, der viele neue Eindrücke vom Weinbaugebiet Mosel hinterlies, aber auch wieder Randersackerer Riesling in den Fokus zog.

 

2012 Riesling Kabinett trocken; Weingut Bardorf, Franken

Vollmundiger Klassischer Riesling, fränkisch trocken ausgebaut als perfekter Essensbegleiter

2011 CLASSISC Riesling; Weingut Henn-Schwab

Ungewöhnlich trocke für einen Moselresling, aber sehr angenehm mit einer leichten Honignote im Abgang

2013 Pfülben Riesling trocken, Weingut Trockene Schmitts

Trocken undleichte Frucht – ein wunderschöner Riesling mit der Opulenz einer Spätlese

2014 C.A.I. Immich-Batterieberg Riesling Kabinett

Leichter Sommerwein zu leichten Salaten

2013 Escheburg Immich-Batterieberg Riesling

Spontanvergorener trockener Riesling von der Mosel

2013 Batterieberg Immich-Batterieberg

Spontanvergorener reifer trockener Riesling von der Mosel mit Geschmacksnoten nach Sternfrucht – sehr ungewöhnlich

2014 Wolfer Goldgrube, Riesling Kabinett; Weingut Vollenweider

Ein sehr runder Riesling mit den typischen Pfirsichnuancen und dem leichten Honigton im Abgang

2012 Randersackerer Pfülben, Resling Spätlese, Weingut M. Göbel

Wie immer ein formvleendeter fränlkischer Risling der besten Lage, trocken aber mit einem Honigton im Abgang, ein Wen zum Sonntagsmahl

2012 Lorenzhöfer Riesling, Selektion von alten Reben Spätlese trocken, Weingut Karlsmühle

Ein wunderschöner runder Ruwer-Riesling mit den klassischen Pfirsich-Aromen und einer verhaltenen Säure

2014 Steffensberg Riesling, Weißer Künstler,

Trockener Rieslingwein von der Mosel, säurebetonter trockener Rieslingmit verhaltenen leichten Fruchtaromen

2005 MANDOLIN Riesling Monterey

Ausgewogenes Säure-Fruchtspiel, nach 10 Jahren leichter Alterungston, der aber angesichts seiner ausgeprägten Körpers sofort in den Hintergrund tritt.

2010 Henn’s Tutti, Riesling Auslese; Weingut Henn-Schwab

So wie wir die Mosel lieben, ein starker körperreicher Wein, der mit ungefähr 60 Gramm Restzucker aber einer passenden Säure einläd, noch mehr zu trinken und von sonnenverwöhnten Spätsommertagen zu träumen.

Weinlese startet in wenigen Tagen

P1030482 P1030484 Am Morgen heben sich schwere Nebelschwaden aus dem Tal. Wie  schnell der Sommer wieder vorüber ist. Eben noch über die große Hitze gestöhnt, wetzen wir bereits die Scheren für die Lese. Hoffen wir also auf einen sonnigen Herbst und einen guten Rotwein vom Pfülben.

Aaglander im Martinshof

P1060404 P1060407  P1060420 P1060422 P1060423 P1060424

Stilvoll reisen bekommt eine neue Dimension mit diesem Aaglander. Vielleicht wäre das ein Transportmittel zur nächsten Weinprobe in die Fränkische Flaschenpost im Martinshof. Wir hatten Gelegenheit am Wochenende zu testen, ob die Einfahrtshöhe am Martinshof passt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 kmh kann man auch auf der Würzburger strasse in Randersacker nicht geblitzt werden, es sei denn aus anderen Gründen als denen der Geschwindigkeitsüberschreitung. Mit liebevollen Details wie den vergoldeten Pferden und dem königlichen Wappen kommt man sich wirklich vor wie in einer Kutsche zumal es ach kein Lenkrad sondern nur Zügel gibt. Glücklicherweise hatte der Erbauer dieses Gefährts an einen Motor gedacht.

Generationenwechsel

P1060387 An einem Draht entdeckt man die Schlingfüße der letzten Generationen von Weinreben. Die braune Schlinge ist aus dem letzten Jahr, die grauen aus den Jahren davor, fast kann man errechnen, wielange der Drahtrahmen Weinstöcke beherbergt oder wieviel Jahre der Weinstoch schon so hoch gewachsen war.

Frühling in Randersacker Teil 2

P1060367 P1060368

Frühling in Randersacker heisst auch viel Arbeit im Weinberg: Die Reben müssen geschnitten werden und später niedergezogen werden. Echte Handarbeit und wirklich aufwändig, legt man doch nun auch schon zum Teil den Grundstein für den Ertrag fest. Im fränkischen Weinbau ist der Rundbogen und der Flachbogen als Erziehungsform besonders verbreitet. Entsprechend läßt man vom Vorjahreswuch eine oder zwei Ruten stehen. Oft wird dann ab März eine Rute zum Flach- oder Rundbogen niedergezogen, die andere Rute bleibt als Frostrute stehen und wird im Mai, nach "der kalten Sophie" zum Zapfen geschnitten und bildet die Grundlage für den Anschnitt im kommenden Jahr. Manche Winzer arbeiten aber mit zwei niedergezogenen, aber kürzeren Ruten.